Der FSV Oberwalluf begrüßt seine Sponsoren, Mitglieder und Fans recht herzlich im neuen Jahr 2020 und wünscht vor allem Gesundheit und viele tolle Momente.

 

Zu Beginn des neuen Jahres werden wie gewohnt unsere Mitgliedsbeiträge eingezogen. 

Auf der letzten Jahreshauptversammlung wurde einer Erhöhung der Beiträge zugestimmt. Deshalb ergeben sich ab diesem Jahr folgende Beiträge: 

Jugendliche zahlen 48,00€ 

Erwachsene zahlen 60,00€ 

 

Bei diesen Preisen wird man doch gerne Mitglied. 

Deshalb anbei eine Beitrittserklärung für alle Fußballinteressierten:

Eintrittserklärung FSV 2020.pdf
PDF-Dokument [211.6 KB]

Vormerken: Unser sommerliches Hobbyturnier findet natürlich auch in diesem Jahr wieder statt. 

Der Termin hierführ steht bereits fest: 13. Juni 2020. 

Also merkt Euch dieses Datum schon mal vor und spielt mit uns gemeinsam um den Pokal oder versucht uns im Meterpokal zu schlagen...

Wir freuen uns jetzt schon, diesen besonderen Tag mit Euch zu feiern. 

FSV Oberwalluf ist Meister 2018/19 der KL B Rheingau-Taunus!

"Oberwalluf peilt Aufstieg an - FSV hat A-Liga im Visier" 

So lautete die offizielle Meldung vor Saisonbeginn in den regionalen Medien. Ausgerufen wurde sie vom Spielausschussvorsitzenden Volker "Zappa" Boehnke und so wurde es dann auch von den Spielern umgesetzt!

 

Zum 30. Spieltag, und somit 3 Spiele vor dem Saisonende, fehlte dem FSV nur noch ein Zähler um den Titel festzumachen. Den wollte sich die Mannschaft auswärts gegen Beuerbach II erkämpfen, nur leider kam uns die Absage der Heimmannschaft zuvor. Natürlich war niemand über den "geschenkten" Titel erfreut, aber dann blieb halt mehr Zeit zum Feiern! Es wurde eingekehrt bei unseren Wallufer Freunden und Gönnern Marco Parlov von Die Post und bei unseren langjährigen Mitglied Friedel Russler im Weingut RusslerAuf diesem Wege auch nochmal ein großes Dankeschön an Die Post für das Sponsoring der Meisterschaftshirts!

 

Bislang konnte der FSV mit einem überragenden und hochmotivierten Kader 20 Siege und die beste Tordifferenz (+56 Tore) erkämpfen. Dagegen stehen nur 3 Remis und 4 Niederlagen. Ermöglicht wurde dies durch hochqualitative Neuzugänge, unseren hervorragenden Eigengewächsen aus dem JFV und einem Trainerteam, das mit den Spielern auf einer Wellenlänge ist! Was sich in diesem Jahr an Kameradschaft und Kampfeswille in der Mannschaft entwickelt hat, läßt für die nächste Saison in der Kreisliga A nur auf das Beste hoffen!