Alte Herren

Training immer

Freitags 19.00 Uhr

 

Trainer: Andreas Müller

E-Mail schreiben

Mobil: 0176 - 83028604



Vom 24.08.12 bis 26.08.12 fuhr die AH des FSV Oberwalluf zum TUS Langendernbach um ein
3 tägiges "Trainingslager" ab zu halten.

Doch überraschender Weise war der Naturrasen des TUS Langendernbach für Trainingseinheiten
gesperrt, so daß man auf ein Training verzichten musste. Nur für das "Rückspiel" der am
21.04.2012 ausgetragenen Partie FSV Oberwalluf : TUS Langendernbach wurde der Platz geöffnet.

Jedoch war das Alternativprogramm schnell klar. In Langendernbach war Kirmes. Also begab sich
die bereits am Freitag angereiste Vorhut von 8 Spielern umgehend, nach einem kleinen "Umtrunk"
bei Wirtin Annemie (…nicht Annemarie oder Irmgard) auf die Kerb um mit unseren Freunden aus
Langendernbach das eine oder andere isotonische Getränk zu sich zu nehmen.

Am Samstag stießen weiteren 7 Jungs zur Truppe hinzu. Nach einem sehr dünn aus gefallenen
Frühschoppen (ob das die optimale Spielvorbereitung war!??!?!) ging es dann zum Sportplatz.

Nach intensivem Warmmachen ging es um 17 Uhr los. Bereits nach wenigen Minuten musste
man sich Gedanken um die Jungs machen und der extra angereiste Fanclub aus dem Altersheim
Langendernbach (Freitags auf der Kerb von der A-Jugend "aufgerissen") traute seinen Augen nicht.
Schobbe Abt produzierte mit den ersten 3 Ballkontakten 3 Fehlpässe und der Langendernbacher
Express eilte auf das von George Sidiropoulus zu.

Jedoch scheiterten die Langendernbacher an "Katze George" oder am eigenen Unvermögen.

So stand es zur Halbzeit 0:0.

In der 2. Halbzeit musste man sehr schnell das verletzungsbedingte Ausscheiden von Thorsten
Schnabel verkraften der verletzt auf dem Platz lag und auf die Hilfe von Betreuer Tino Hecker
wartete. Doch der war nicht zu sehen, doch er war im Vereinsheim Nachschub an Cola-Bier und
Pils zu holen.

Doch siehe da, anscheinend schien die intensive Vorbereitung auf das Spiel Früchte zu tragen.
Mit zunehmender Spielzeit konnte man seine konditionelle Stärke in die Wagschale werfen und
kam kurz vor Schluß durch 2 Tore von Stoni zu einem überraschenden 2:0 Erfolg. Das dies
anschließend auf dem Sportplatz und erneut auf der Kirmes entsprechend gefeiert wurde ist klar.

 

Die Aufstellung:

 

Tor:            Katze" George
Abwehr:     Roland E., Thorsten E., Jügen "Büffel" H., Oster
Mittelfeld:  Coach Andi M., Co-Trainer Armin L., Thorsten Sch., Annibale G., Schobbe
                  Giovan, Stoni
Sturm:       "Dicker" J.
Betreuer:    Tino H., Olli K.

 

Und wie immer stellt sich zum Abschluß die Frage:

WO WAR ZAPPA ????